Beginn des Inhalts.

Dieses Victoria–Gespann ist ein Einzelstück

  Seiten mit diesem Bild.

Victoria KR26 mit Starrheck und Seitenwagen, von links gesehen.

Eine originale KR26 mit Stahlschutzblechen und Hinterradfederung wiegt 151kg. Dieser Umbau wiegt rund 20kg weniger - dank der Alukotflügel, des Starrhecks einer KR25, des leichteren Sattels und vielen anderen Teilen aus Aluminium.

Der KR26–Zweitaktmotor mit 245cm³ Hubraum darf getrost als formschön bezeichnet werden.

Die Farbwahl in seidenmattem Schwarz ist absolut untypisch, wirkt jedoch besonders beim großflächigen „Büffeltank” sehr ansprechend.

Das Victoria-Symbol auf der Kupplungsabdeckung ist normaler Weise nicht schwarz ausgelegt - aber wofür gibt es hitzefeste Einbrennlacke?

Alle drei Räder sind selbst eingespeicht und zentriert. Die Auspuffanlage mit Fischschwanz–Töpfen stammt von einer KR25 HM, das Gespann hat ein Ritzel mit 16 Zähnen.


Das Bild ist bei diesen Dokumenten eingebunden:

KR25 HM und KR26 - der Motor
Der Motor der 250cm³-Motorräder (Übersicht).

Das Fahrwerk des Gespanns
Starrheck, Räder, Bremsen, Schutzbleche, Gabel, Tank und Sattel.

Die Felgen und Speichen des Victoria–Gespanns
Einspeichen und Zentrieren ist kein Hexenwerk - wir erklären, wie's klappt.

Die Doppelport–Auspuffanlage der Zweitakter
Hinweise zu Krümmern und Auspufftöpfen der Victoria, besonders deren Innenleben.

Der Abtrieb der „Aero”-Motorräder
Hinweise zur Wahl und zum Wechsel des Ritzels.

Die Getriebeabstufung
Hinweise zur Abstufung und Tipps zum Schalten am Berg.

Langschwingengabel
Schwingengabeln sind für Gespanne die erste Wahl - wir gehen darauf ein.

Ende der Seite.