Beginn des Inhalts.

Technische Daten der Victoria–Motorräder mit 250 cm³

Wollten wir hier alle Details aufführten, wäre schnell ein Buch geschrieben - denn es gibt unglaublich viele Details, die zwischen 1937 und 1953 Änderungen und Varianten erfuhren. Wir beschränken uns daher auf die wichtigsten Punkte.

Aus Rücksicht auf die Benutzer von Mobilgeräten haben wir die Vergleichstabellen in zwei Teile geteilt. Die erste behandelt die Modelle KR25 S und KR25, die zweite die Typen KR25 HM bis KR26 N „Sport”.

Einige Merkmale sind bei allen Modellen gleich. Bohrung und Hub betragen stets 67 × 70 mm. Alle Kolben haben drei 2,5 mm hohe Kolbenringe mit Flankensicherung. Der Augenabstand beträgt bei allen Kolben 25 mm. Ach ja, und es sind alle Zweitakter  (zwinker) - das war's jedoch schon mit den Gemeinsamkeiten, wenn auch jeder der Motore in jedes Fahrwerk passt.

Abschnitte dieser Seite:

 

KR25 S und KR25 „Aero”

  KR25 S KR25 „Aero”
Baujahr ab 1937 1949
Baujahr bis ca. 1949 1951
Nummern ab 119000 150000
Nummern bis 136000 168480
Zylinder
Höhenmaß 154 mm
Kühlrippen 11 12
Fenster 9 10
Vergaserflansch (angeschraubt)
innen 22 mm Durchmesser
außen 29 mm Durchmesser
Form fünfeckig halbrund
Kolben / Kurbelwellen
Form flach 1. flach
2. erhöht
3. Mulde
Kompressionshöhe
und Erhöhung
50 + 0 mm 1. 50 + 0 mm
2. 50 + 4 mm
3. 50 + 15 mm
Höhe 85 mm 1. 89 mm
2. 89 mm
3. 100 mm
Durchmesser
Kolbenbolzen
16 mm 18 mm
Verdichtung 6:1
Zapfen 22,3 mm
Leistungsangaben
PS / min-1 9/4.500 8/4.200
Vergaser
Hersteller
Typ
AMAL
M 75/427 L
Bing
AJ2/22/9 ¹
Bereifung
Größe 3,00 × 19"

¹ Ab Nummer 164001 AJ2/22/14.

 

KR25 HM bis KR26 N

  KR25 HM KR26 KR26 N
Baujahr ab 1951 1953 1953
Baujahr bis 1953 1953 1955
Nummern ab 25/101 26/15001 26/21001
Nummern bis 25/15000 26/20000 ?
Zylinder
Höhenmaß 155 mm
Kühlrippen 12
Fenster 6
Vergaserflansch (angegossen)
innen 24 mm Durchmesser
außen 32 mm Durchmesser
Kolben / Kurbelwellen
Form erhöht
Kompressionsh.
und Erhöhung
45 + 5 mm
Höhe 90 mm
Durchmesser
Kolbenbolzen
18 mm
Verdichtung 6:1 6,2:1 7,2:1
Zapfen 25,5 mm 25,0 mm
Leistungsangaben
PS / min-1 10,5/4.700 12,3/5.000 14/5.250
Vergaser
Herst./Typ Bing AJ 2/24/24
Bereifung
Größe 3,00 × 19" 3,25 × 19"
 

Weitere Unterschiede

Die KR25 S gab es nur mit Trapezgabel, die KR25 „Aero” wahlweise mit Trapez– oder Telegabel. Letztere wurde für die KR25 HM verstärkt und für die KR26 nochmals. Die HM wurde anfangs mit oder ohne Hinterrad–Federung angeboten.

Die Rahmen der KR26 N hatten ab Werk eine Bohrung für die mittlere Diagonalstrebe zum Beiwagen, Front und Heck lagen tiefer. Bis zur KR25 HM wurden Simplex–Primärketten verbaut, danach Duplex–Hülsenketten. Dadurch musste die Getriebeöl–Füllmenge von einem auf 1,1 l erhöht werden.

Bis zur KR25 HM passen Ritzel mit bis zu 14 Zähnen, danach nur noch solche ab 16 Zähnen. Die Primärketten waren bis zur KR26 Simplex­ketten (3/8 × 5/16", Hülse 6 mm), danach Duplexketten (3/8 × 7/32", Hülse 6,35 mm), jeweils endlos und mit 60 Gliedern.

Die KR25 S hatte Rückleuchten in Nasenform, danach folgte das Eberspächer–Rücklicht und am Ende eine Version mit Bremslicht. Die Leuchten waren teils verchromt, teils grau und teils schwarz lackiert.

Haftungsausschluss

Die Angaben wurden hier nach bestem Wissen zusammengetragen. Es ist jedoch möglich, dass sich Fehler eingeschlichen haben. Wenn Euch also etwas auffällt - immer her mit den Verbesserungsvorschlägen! Eines ist jedenfalls sicher: Durch das Baukasten–System sind die kleinen Motorräder eine ideale Basis für eigene Ideen und Umbauten.

 
 
Ende der Seite.